5.1 surroundsound – 'Kinoton'/Raumklang-Erlebnis

mediachairs bieten beeindruckende Präsentationen von ‚Raumklang‘ – 5.1-Surroundsound-Produktionen

– individuelle Präsentation aufwendig produzierter Filme und Videos, Musikclips, Klangkunstarbeiten, großer Hörspiel- und Hörbuchproduktionen, 5.1-Musikproduktionen, tontechnisch herausragender – Werbe-, Film- und Kinotrailer.


Das Hörelebnis im akustischen Raum der mediachairs ist für viele Besucher eindrucksvoller ‚Erstkontakt‘ mit Surroundsoundqualitäten.
Große 5.1-Surroundsoundproduktionen gehen technisch und dramaturgisch über ‚Stereoproduktionen‘ weit hinaus (und sind für die Abbildung mit Kopfhörern ohnehin prinzipiell ungeeignet).

Das Verfahren hat Wurzeln in der Kinotechnik und findet im Musikbereich vor allem in Verbindung mit eher seltenen ‚Super-Audio-CDs‘ (SACD) und aufkommendem ‚pure-audio‘ Verwendung.
Mehrkanaltechnik wird zudem im Kunst- und Ausstellunszusammenhang – mit und ohne Videoumgebungen oder in aufwendigen Klangkunstarbeiten – etwa den ‚Hörfunkproduktionen‘ des Studio Akustische Kunst, WDR genutzt – und bereits häufig mit mediachairs inszeniert und präsentiert.

5.1 (sprich: ‚fünf Punkt eins‘) bezeichnet Mehrkanal-Tonsysteme mit 6 getrennten Tonkanälen – oft in der Ausführung – fünf ‚Hauptkanäle‘ und ein Tiefton/Effektkanal.
mediachairs verfügen – neben den Kino-, DVD-, und consumertypischen Dekodierungsverfahren wie Dolby Surround Pro Logic – über die technisch ausgereiftesten Verfahren wie Dolby Digital und DTS, bei denen alle Kanäle diskret, einzeln und ‚verlustfrei‘ gespeichert und wiedergegeben werden.
Die Anpassung der Raumgeometrie und der Laufzeitgeschwindigkeiten sind prozessor- und softwaregesteuert optimiert.